Publikum

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Brief Trudl Grohsmann an Karl Kraus

Über die Wirkung von Kraus’ Vorlesungen 
"Sooft ich eine Ihrer Vorlesungen besucht habe, erfüllte mich immer ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Waren es auch oft traurige, erschütternde Dinge, die Sie uns zu sagen hatten, so wurde all mein Denken und Fühlen doch immer wieder von einer tiefen Harmonie und Ausgeglichenheit ergriffen, die man sonst nur durch einsame, in der Natur verlebte Stunden oder durch die genialsten Werke großer Musiker erlangen kann." [Incipit der Unterlage] 

Signatur: 
H.I.N.-242696
AutorInnen: 

Erinnerung von Rudolf Fernau

Eine fast klein zu nennende Gestalt mit etwas hochgezogener linker Schulter, einem versenkten Privatgelehrtengesicht und verhängten Augen hinter dicken Brillengläsern setzt sich unter tosendem Willkomm-Applaus, den er nur mit einem lässig beiläufigen Kopfnicken registrierte, an den Vorlesetisch. Alarmiert spitzte ich die Ohren, als er begann. Wo und wann war dieser nasale Fanfarenton schon an mein Ohr gedrungen? Wo hatte ich dieses erregende Stimmtimbre schon gehört und noch nicht vergessen?

AutorInnen: