Die Rechtsperson

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Seiten

426. Vorlesung am 13.01.1928

13.01.1928
Wien

[Karl Kraus las im Mittleren Konzerthaussaal am] 13. Januar, 7 Uhr:

I. Das Ereignis des Schweigens. — Vorbemerkung. »Die Könige, die wir längst vertrieben …«, Zeitstrophen zum Lied der Clairette aus »Angot« von Lecocq. (Begleitung Johanna Jahoda).

[Die Fackel 781-786, 06.1928, 54] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

429. Vorlesung am 09.02.1928

09.02.1928
Wien

[Karl Kraus las im Architektenvereinssaal am] 9. Februar, ¼8 Uhr:

Zum 13. Mal

I. Nestroy: Das Notwendige und das Überflüssige (nach »Die beiden Nachtwandler«), bearbeitet von Karl Kraus. Musik nach Angabe des Vortragenden.

II. Aus Redaktion und Irrenhaus.

[Die Fackel 781-786, 06.1928, 57] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

434. Vorlesung am 02.03.1928

02.03.1928
München

[Karl Kraus las im Schauspielhaus am] 2. März, 10 Uhr (veranstaltet von der »Jungen Bühne«):

I. Nestroy, Das Notwendige und das Überflüssige (mit sämtlichen Zusatzstrophen zum Lied von der Chimäre).

Begleitung: Eugen Auerbach.

II. Worte in Versen: Epigramm: Wiedergeburt / Berliner Theater / Bunte Begebenheiten / Sonnenthal / Schnellzug / Nächtliche Stunde / Hypnagogische Gestalten / Der Grund / Die Raben / Die weiblichen Hilfskräfte / Jugend / Todesfurcht.

437. Vorlesung am 20.03.1928

20.03.1928
Hamburg

[Karl Kraus las im Großen Saal der Universität am] 20. März, 8 Uhr (veranstaltet von der »Sezession«):

I. Zum ewigen Frieden / Der Bauer, der Hund und der Soldat. — Schonet die Kinder! — Ich habe einen Blick gesehn / An den Bürger / Weg damit! / Wohnungswechsel / Der sterbende Soldat / Mein Widerspruch / Der Grund / Offenbach / Schnellzug / Silvesterruf an die Welt.

442. Vorlesung am 30.03.1928

30.03.1928
Berlin

[Karl Kraus las im Schwechten-Saal am] 30. März:

I. Vorwort. Aus den Dokumenten (Nr. 766—770 S. 2, 3, 34, 35, Nr. 771—776 S. 11) und den ersten sieben Seiten von »Der Hort der Republik«. — Couplet des Schwarz-Drucker. — Szene: Kerr am Schreibtisch. — Die faden Fehden.

II. Bunte Begebenheiten. — Schonet die Kinder! — Weg damit! / Mein Widerspruch / Das Hiesige / Schnellzug / Das Kind / Jugend / Todesfurcht / Der Grund. — Weiße Frau und schwarzer Mann.

III. Traumstück.

Begleitung: Theo Mackeben.

446. Vorlesung am 02.05.1928

02.05.1928
Pressburg

[Karl Kraus las im Redoute-Saal am] 2. Mai, 8 Uhr (veranstaltet von der Urania):

I. Zum ewigen Frieden / Der Bauer, der Hund und der Soldat. — Schonet die Kinder! — Definitionen / Der Reim / Jugend / Mein Widerspruch / Epigramme: Die Räuber; Schluß!; Der große Betrug. — Aus Shakespeare: Heinrich VI. 3. Teil II, 5. Szene. — Reklamefahrten zur Hölle.

II. Die letzte Nacht.

[Die Fackel 781-786, 06.1928, 83] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

447. Vorlesung am 07.05.1928

07.05.1928
Wien

[Karl Kraus las im Mittleren Konzerthaussaal am] 7. Mai, ¼8 Uhr:

Zum 1. Mal

Die Unüberwindlichen, Nachkriegsdrama in vier Akten.

I. Vorwort und Inhaltsangabe. Anfang des II. Aktes. III. (gekürzt).

II. IV. Akt (gekürzt). (Das Couplet Wackers wiederholt).

Begleitung: Olga Novakovic.

 [Die Fackel 781-786, 06.1928, 61] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

448. Vorlesung am 11.05.1928

11.05.1928
Wien

[Karl Kraus las im Bildungsheim Hietzing am] 11. Mai, ½8 Uhr (Für die Unterrichtsorganisation):

I. Vorbemerkung. Aus der Rede Lassalles gegen die Presse. — Couplet des Schwarz-Drucker. — Epigramme: Definition; Im Zeichen des Kreuzes; Die Räuber; Der große Betrug; Wohnungswechsel; Zum Geburtstag der Republik; Weg damit! — Brief Rosa Luxemburgs mit Einleitung. — Das Ehrenkreuz. — Reklamefahrten zur Hölle.

II. Aus: Das Ereignis des Schweigens. — Anfang des IV. Aktes der »Unüberwindlichen« (Das Couplet Wackers dreimal).

450. Vorlesung am 21.05.1928

21.05.1928
Prag

[Karl Kraus las im Mozarteum am] 21. Mai:

I. Worte Kierkegaards (über das Österreich der letzten vier Jahre, Nr. 706—711, aus S. 13—16). — Schonet die Kinder! — Weg damit! / Radio / Das Kind / Mein Widerspruch / Berliner Theater. — Szene: Kerr am Schreibtisch. — Bunte Begebenheiten. — Antwort Beethovens auf den Versuch, den Fremdenverkehr durch seinen hundertsten Todestag
zu heben. — Beethoven und Goethe — Vorbilder und Lebensführer.