Die Rechtsperson

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Seiten

Brief Hans Winge an Karl Kraus

"[...] Wir sind, um Ihrer Sonntag-Vorlesung beiwohnen zu können, von Berlin hierher gekommen und können es nicht unterlassen, Sie im Namen vieler Berliner Gesinnungsfreunde zu bitten, doch endlich wieder auch in Berlin zu lesen! [...]"

Signatur: 
H.I.N.-242652
AutorInnen: 

Brief Henriette Cleve an Karl Kraus

Ankündigung, dass das Frankfurter Schauspielhaus den Verlag Die Fackel wegen des Aufführungsrechts von "Die Unüberwindlichen" kontaktieren will; Klage über ihre Arbeit; Bl. 1r: "[...] Nicht einmal bei der 500. Vorlesung konnte ich sein - wie lange habe ich Sie nicht lesen gehört [...]"

"eben ruft mich Dr. Sackheim an" [Incipit der Unterlage] 

Signatur: 
H.I.N.-238924
AutorInnen: 

26. Vorlesung am 02.05.1912

02.05.1912
Wien

[Karl Kraus las im Großen Musikvereinssaal.] Die am 2. Mai vom Akademischen Verband für Literatur und Musik im Großen Musikvereinssaal veranstaltete Nestroy-Feier brachte: I. Gedenkrede: »Nestroy und die Nachwelt« (Manuskript). — Couplets, Monologe und Szenen aus Nestroys Werken: »Höllenangst« (Wendelin); »Papiere des Teufels« (Federl); »Die verhängnisvolle Faschingsnacht« (Lorenz, Jakob, Everl, Frau v. Schimmerglanz, Bedienter). II.