Die Rechtsperson

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Brief Henriette Cleve an Karl Kraus

Ankündigung, dass das Frankfurter Schauspielhaus den Verlag Die Fackel wegen des Aufführungsrechts von "Die Unüberwindlichen" kontaktieren will; Klage über ihre Arbeit; Bl. 1r: "[...] Nicht einmal bei der 500. Vorlesung konnte ich sein - wie lange habe ich Sie nicht lesen gehört [...]"

"eben ruft mich Dr. Sackheim an" [Incipit der Unterlage] 

Signatur: 
H.I.N.-238924
AutorInnen: 

Brief Trudl Grohsmann an Karl Kraus

Über die Wirkung von Kraus’ Vorlesungen 
"Sooft ich eine Ihrer Vorlesungen besucht habe, erfüllte mich immer ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Waren es auch oft traurige, erschütternde Dinge, die Sie uns zu sagen hatten, so wurde all mein Denken und Fühlen doch immer wieder von einer tiefen Harmonie und Ausgeglichenheit ergriffen, die man sonst nur durch einsame, in der Natur verlebte Stunden oder durch die genialsten Werke großer Musiker erlangen kann." [Incipit der Unterlage] 

Signatur: 
H.I.N.-242696
AutorInnen: