Die Rechtsperson

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Seiten

47. Vorlesung am 16.04.1913

16.04.1913
Wien

[Karl Kraus las in] Wien, im Kleinen Musikvereinssaal, am 16. April: I. (Peter Altenberg gewidmet:) Warnung vor der Unsterblichkeit (Manuskript des hier veröffentlichten Aufsatzes, gekürzt und mit anschließendem Vorwort über Altenberg aus Nr.

Rezension der Wage

Am Mittwoch veranstaltete Karl Kraus im kleinen Musikvereinssaal seine sechste Vorlesung in dieser Saison vor einem zahlreich erschienenen Publikum. Die erste Abteilung war Peter Altenberg gewidmet und brachte ein Anzahl der schönsten Skizzen aus seinem jüngsten Buche »Semmering 1912«. Kraus war ebenso bedeutend in der Herausarbeitung der lyrischen wie der komischen Elemente und hat »diese von Gott autorisierte Übersetzung des Menschen in die Sprache« mit allen Feinheiten seiner ungewöhnlichen Vortragskunst interpretiert.

Signatur: 
L-137743
AutorInnen: 

49. Vorlesung am 30.09.1913

30.09.1913
Wien

[Karl Kraus las in] Wien, im Kleinen Musikvereinssaal, am 30. September: I. Zeugenschaft gegen die Geschwornen (Manuskript) / Wofür man sich erschießt; Noch immer; Wir haben es besser; Die Fibel der Großen (Schluß); Ein Dolmetsch, den man übersetzen muß; Einen Treffer; Karpath; Es ist nicht wahr …; Wie? Das schreibt ein Weib? II. Das europäische Konzert; Es sind ihrer fünf; Wie alljährlich so auch heuer; Was ham S’ gsagt?; Was höre ich?; Gedanken; Erlässe; In Ehrerbietung / Richard Wagners Sehnsucht nach Wien oder: Verbrecherische Irreführung durch die Neue Freie Presse (aus Nr.