Die Rechtsperson

Der Vorleser

1892/1910 - 1936

Seiten

477. Vorlesung am 01.01.1929

01.01.1929
Wien

[Karl Kraus las im Mittleren Konzerthaussaal am] 1. Januar 1929, ¼8 Uhr:

Aus Redaktion und Irrenhaus oder Eine Riesenblamage des Karl Kraus.

[Die Fackel 800-805, 02.1929, 64] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

484. Vorlesung am 17.02.1929

17.02.1929
Wien

[Karl Kraus las im Architektenvereinssaal am] 17. Februar, ½8 Uhr:

I. Peter Altenberg-Vorlesung: Verse an Peter Altenberg. — Skizzen: Mama / Hotelstubenmädchen / Die Seidenfetzerln / Gleich beim Hotel / Natur / Landpartie / Splitter / Die Mitzi / Bully (mit der Zwischenbemerkung der Fackel und dem Brief über den Preßköter) / Burgtheater / Café Capua / Gespräch mit einem Gutsherrn / Die Niere / Luftveränderung / Die Maus / Sanatorium für Nervenkranke / Mitzi von der Lamingson-Truppe / Die Jugendzeit / Die Mutter / Besuch im einsamen Park.

486. Vorlesung am 25.02.1929

25.02.1929
Wien

[Karl Kraus las im Mittleren Konzerthaussaal am] 25. Februar, 7 Uhr:

Shakespeare: König Lear, nach Wolf Graf v. Baudissin (Schlegel-Tieck’sche Ausgabe) und anderen Übersetzern vom Vortragenden bearbeitet.

[Die Fackel 806-809, 05.1929, 27] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

490. Vorlesung am 10.03.1929

10.03.1929
Wien

[Karl Kraus las im Architektenvereinssaal am] 10. März, ½8 Uhr:

Offenbach: Die Großherzogin von Gerolstein 

Mit neuen Strophen des Generals Bumbum und des Prinzen Paul.

Begleitung: Georg Knepler.

[Die Fackel 806-809, 05.1929, 51] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

497. Vorlesung am 05.04.1929

05.04.1929
Wien

[Karl Kraus las im Architektenvereinssaal am] 5. April:

Zum 1. Mal

Die Prinzessin von Trapezunt 
Operette in 3 Akten von Jacques Offenbach 
Text von Ch. Nuitter und E. Tréfeu, nach Julius Hopp, bearbeitet von Karl Kraus

[Die Fackel 806-809, 05.1929, 60] - zitiert nach Austrian Academy Corpus

499. Vorlesung am 24.04.1929

24.04.1929
Wien

[Karl Kraus las im Architektenvereinssaal am] 24. April, ½8 Uhr:

Nestroy: Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab.
Musik von Mechtilde Lichnowsky.

Begleitung: Georg Knepler.

[Die Fackel 811-819, 08.1929, 35] - zitiert nach Austrian Academy Corpus