Ein kurzer Fasching ist doppelt so lustig.

"Ein kurzer Fasching ist doppelt so lustig" Karl Kraus (angeblich)

Die 'Augsburger Allgemeine' am 12. November 2007 unter dem Titel:

"Narren unter Zeitdruck: Nach vier Wochen ist schon alles vorbei
Für Karl Kraus, den österreichischen Schriftsteller, hat ein verkürzter Fasching eher seine Reize, wie er in einem Bericht über den Wiener Fasching 1913 schreibt: "Ein kurzer Fasching ist doppelt so lustig." Denn er werde viel intensiver gefeiert."


Karl Kraus schrieb in der Tat eine Glosse über das "Wiener Faschingsleben 1913" ("Die Fackel" 368, 21ff.), allerdings ist der Satz: "Denn es ist ein kurzer aber eben darum doppelt lustiger Fasching, der von 1913!" nicht von ihm, sondern stammt aus einem Zeitungsartikel, den er glossiert.

Quelle: 
http://falschzitate.blogspot.co.at/2007/11/ein-kurzer-fasching-ist-doppelt-so.html