Samek-Akten

Seiten

Karl Kraus ca. Verlag Melantrich

14.06.1934 bzw. 19.12.1933 – 27.05.1936
Prag

[192.] Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland schlug der tschechische Journalist des České Slovo und Kraus-Übersetzer Jan Münzer Karl Kraus vor, die bei einem Leipziger Kommissionär lagernden Buchbestände bei dem Prager Verlag Melantrich in Kommission zu geben, um sie vor einer eventuellen Vernichtung zu schützen.